Mae vom Kaiser Barbarossa

geb. 26.08.2015 (Rufname: Momo, Mommsen oder auch Mops)

Gesundheit:
- HD-A1 (frei)
- DCM N/N (frei)
- LEP N/N (frei)
- Hyperurikosurie N/N (frei)
- Patellaluxation (frei)
- Herzultraschall ohne Befund (2019)
- frei von erblichen Augenkrankheiten (2019)

Ausstellung:
- Klubjugendsieger
- ISPU-Klubjugendsieger

Ein Schnauzer, durch und durch. Als wir hörten, dass Momo durch den Verlust ihres Herrchens ein neues Zuhause sucht, traten wir sofort in Kontakt zu den Besitzern. Nach einem Telefonat war klar, wir möchten sie gerne zu uns holen, jedoch mussten die Besitzer das noch einmal überdenken. Der Zeitpunkt war suboptimal, da wir gerade in der Bauphase unseres Hauses waren, aber es gibt nie den richtigen Zeitpunkt. Dann kam der erlösende Anruf, durch die postiven Worte des verstorbenen Züchters über uns, entschied die Familie Momo uns anzuvertrauen, also fuhren wir direkt ins Osnabrücker Land.
Uns wenig beachtend, und Stöckchen kauend mit ihrem Sohn wurden wir freundlich begrüsst. Nach Klärung der Formalitäten nahm Momo Abschied von der Familie und sprang nichts ahnend in unser Auto.

Zuhause angekommen lernte Momo zunächst Henry kennen, die beiden verstanden sich auf Anhieb. Die Fronten mussten nicht geklärt werden, Momo gab den Weg vor und Henry hatte endlich jemanden dem er folgen konnte.

Dann begann die Zeit des Zusammenwachsens. Da wir Momo 'blind' zu uns holten, lernten wir sie immer besser kennen... und sie uns.
Schnell fasste sie Vertrauen zu uns und verstand schnell was wir von ihr wollten, ebenso hat sie eine direkte Körpersprache, so dass es ein Leichtes war, auch sie zu 'lesen'. Mittlerweile sind wir ein super eingespieltes Team.

Momo ist stets abrufbar, entfernt sich nicht vom Menschenrudel, ist folgsam, treu, wenig bellfreudig, selbstsicher und einfach lieb.

Sie hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, sieht sie einen Hasen oder eine Katze bleibt sie wie angewurzelt stehen, wirft einen Blick zu Herrchen als würde sie sagen wollen: Hey, hier, hey, guckt mal, eine Katze, hey, hier!
Sie geniesst die Spaziergänge in der Wallheckenlandschaft, im Wald oder am See. Und zu ihren absoluten Hobbies gehört das Fernsehgucken.
Kurz dem Menschen Bescheid geben, dass sie einen Hund im TV entdeckt hat, und dann aufspringen und sich direkt unter den Ferneher setzen. Wir glauben mittlerweile dass Momo sich tagelang Hundesendungen anschauen könnte.

Momos Wesen hat uns so sehr überzeugt, dass sie die 'Stammmutter' der Zuchtstätte vom Harlingerland werden soll.

Alles Wissen, alle Fragen und Antworten finden sich im Wesen des Hundes.

- Franz Kafka -

Am Anfang schuf Gott den Menschen, aber als er sah, wie schwach er war, gab er ihm den Hund

- Alphonse Toussenel -


Sich einen Hund anzuschaffen, ist für uns Menschen die einzige Möglichkeit, uns unsere Verwandten auszusuchen

- Mordechai Siegal -