Ein verregneter Sonntag...

... hindert uns nicht am wöchentlichen Fotoshooting.  Die ersten beiden Welpen haben jetzt ihr Geburtsgewicht versiebenfacht... alle Welpen haben die 2 kg-Marke gemeistert und erlebten mittlerweile die ersten Besuche. Dabei zeigten sie sich von ihrer besten Seite, ob sie sich das bei ihrer Mutter abgeguckt haben?

Frau Beere

Herr Grün

Frau Orange

Frau Rot

Behind the scenes...

... um zu zeigen, dass das Shooting zunehmend diffiziler wird, anbei zwei Beweisfotos eines Welpen, der statt zu Posieren lieber vorzieht, die Szenerie umzudekorieren. :)

Die vierte Woche ist um...

... und die Hälfte der D's haben die 2 kg-Marke geknackt. Außerdem kommen die Zähnchen immer stärker durch, so dass wir uns entschlossen haben das Welpenspielzeug und die Welpenspielgeräte in den Auslauf zu geben... und was sollen wir sagen? Neugierung und keck, alle vier haben sofort alles inspiziert. Zwar ist die Hängebrücke noch etwas zu steil, aber man findet auch andere Wege darauf zu klettern. Die Treppe und Spielwand waren für die 'Lütten' kein Problem, ganz im Gegenteil. Zusammen mit dem Spielzeug herrscht eine schöne Dynamik im Welpenauslauf.
Außerdem gab es zum ersten Mal Tartar vom Rind... und es hat ihnen sehr gemundet, so dass es ab sofort den täglichen Speiseplan bereichert, bis auch dieser weitere Erweiterungen erhält. :)

"Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele." -Peter Rosegger-

 Frau Beere

Herr Grün

Frau Orange

Frau Rot

Sleep... eat...
Play... Repeat...

Die D's werden von Tag zu Tag länger wach und Balgern was das Zeug hält. Nach jeder Milchmahlzeit von Mamas Milchbar oder Welpenbrei folgt eine liebe volle Rangelei der Geschwister oder direkt mit Muttern. Diese hält das heroisch aus und ruht in sich. :)

Der Tagesablauf besteht nach wie vor aus sleep, eat, play, repeat.

Nur heute wurden die Krallen wieder gekürzt, die Harlinger könnten sonst ganz schön kratzen.

Übrigens, jetzt haben alle vier Welpen ihr Geburtsgewicht verfünfacht.

man lernt nie aus...

.... denn Aava zeigte uns ein sonderbares Verhalten. Sie würgte bereits ihre Mahlzeiten hervor. Da es für uns etwas früh schien, haben wir ad hoc mit der Breifütterung begonnen. Pünktlich mit der dritten Woche erwarteten wir das "Breiinferno", aber weit gefehlt, die D's machten es ganz manierlich (das haben wir schon viel schlimmer erlebt). Der Brei besteht aus frischer Ziegenmilch, Schmelzflocken, Öl, Karotten, Ulmenrinde und etwas Grünlippmuschel. Die Reste übernahm Mama Aava dankend und freute sich geradezu drauf, die Welpen sauber zu lecken. :)

Zwei Damen haben übrigens ihr Geburtsgewicht bereits verfünfacht! :)

Es gibt wirklich schmachkafteres...

... als die Wurmkur, wie man an den nicht ganz so zufriedenen Gesichtern der Welpen erkennen kann. :)
Aber wie sagt der Ostfriese immer so schön: Nützt ja nix! Also Augen zu und durch.
Die Wurmkur wird über drei Tage verabreicht, Aava wird ebenfalls entwurmt. Der Grund, bei Befall scheiden die Welpen die Larven / Würmer aus, die Aava beim reinigen der Wurfkiste und sauberhalten der Welpen wieder aufnimmt. Es würde immer wieder eine Reinfektion geben, so dass der Kreislauf durchbrochen wird, indem Mutter und Welpen gemeinsam 'dadurch' müssen. :)

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Vimeo weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

gelernt ist gelernt

Da staunten wir nicht schlecht, als Aava die Kleinen heute außerhalb der Wurfkiste zum Säugen hatte, hat Momo als Oma bereits mehrere Male vorbeigeschaut. Aber heute hat sie sich dazu gelegt und wollte Aava eine Pause gönnen, auch wenn sie selbst keine Milch hat (trotz zeitgleicher Läufigkeit). Sozialverhalten der Hunde.... einfach top! We are in Love!

Hier mal der Größenvergleich in er Entwicklung der Welpen:

Tag 1

Tag 18

Und dann ist wieder Sonntag...

... und das bedeutet Einzelshooting zum Wochenvergleich. Gerade die Entwicklung in dieser Woche ist wirklich sehr extrem. Jetzt schauen uns die kleinen, schönen Augen schon an und bei dem Einen oder Anderen öffnen sich derzeit die Gehörgänge... die Entwicklung geht weiter. :)

Frau Beere

Herr Grün


Frau Orange 

Frau Rot

Operation Wurmkur

"Kur" stammt vom lateinischen Wort "cura" ab und bedeutet Sorge, Fürsorge, Pflege... und diese stand jetzt von Menschenseite aus an, denn die Kleinen bekommen derzeit ihre erste Wurmkur. Würmer können durch die Muttermilch übertragen werden, denn dort befinden sich ruhende Wurmstadien, die durch die Säugeperiode der Mutter aktiviert werden. Zwar hat die Wurmkur die gleiche Farbe wie die Muttermilch, schmeckt den Welpen aber eher semi gut! :) Danach ist chillen mit Mama Aava  außerhalb der Wurfkiste angesagt...

Erste Bellversuche untermalen die angestrebten Rasseneigenschaften. :)

Die D's sind zwei Wochen alt

Die Kleinen beginnen jetzt, nachdem sie die Augen komplett geöffnet haben, zu balgern. Mit Pfoten wird nach den Geschwistern 'gegriffen' und liebevoll beginnen sie einander 'anzuknabbern'... und am Hunger kann es nicht liegen, denn Aava ist fleißig bei der Versorgung ihrer Schützlinge! :)

Moin Welt!

Die kleinen Harlinger öffnen die Augen, Herr Grün machte den Anfang, gefolgt von Frau Orange, Frau Beere und zu guter Letzt Frau Rot. Das war wohl nicht das einzige Highlight, hinzu kommt noch, dass die Wonneproppen mittlerweile die 1 kg-Marke überschritten und alle ihr Geburtsgewicht verdreifacht haben, und zur Feier des Tages wurden die zarten Welpenhalsbändchen durch die richtigen Halsbänder ausgetauscht, denn Schnauzerchens wollen und brauchen Platz zum wachsen.... :)

unter Mutterns bewachenden Augen...

... fand heute wieder das allwöchentliche Fotoshooting statt. Mama Aava setze sich neben die Kulisse und bewachte das Geschehen. :)
Bei der Durchsicht der Fotos ist uns aufgefallen, dass wir schon eine leicht geöffnete Spalte in Herrn Grüns Auge gesehen haben... es geht schon los :)

Frau Beere

Herr Grün

Frau Orange

Frau Rot

Müde und genügsam

Aava hat soviel Milch, dass sie fast unentwegt säugen möchte, jedoch schlummern die vier kleinen Schnauzer satt und zufrieden in der Mittagssonne... Ein solch ruhiges Wochenende wie dieses, werden wir wohl bald nicht mehr haben :) und das ist gut so, wir freuen uns auf die kommenden, spannenden Wochen.

Wellness auf Schnauzerart

Da die Welpen noch keine großen Aufgaben vor der Brust haben, dürfen sie den ganzen Tag schlafen, trinken, schlafen, gesäubert werden, schlafen und trinken... das Gleiche dann wieder von vorn. Aber das erste Mal wurden den Rackern die Krallen gekürzt, wir wollen ja die Belastung für Aavas Milchbar möglichst gering halten. Es ist schon schön zu sehen, wie ein perfekter "Milchtritt" funktioniert.
Die Gewichtszunahme könnte vermuten lassen, dass die Kleinen vielleicht Riesenschnauzer werden wollen :)

Die erste Woche ist geschafft!

Die D's haben ihre erste Lebenswoche geschafft, und leben wie die "Maden im Speck". Wir wissen nicht, was Aavas Milchbar so besonders macht, aber es ist fast erschreckend wie schnell die Kleinen wachsen... Die Geburtsgewichte haben sich verdoppelt... und so zufrieden kann die neue Lebenswoche gerne starten und weitergehen! :)

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Vimeo weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Was gibt es Neues?

Sehr viel und doch auch wieder nichts. 
Die ersten Tage waren davon geprägt das Welpennest zu reinigen, Mama Hund stets die Menüs zu kredenzen, das restliche Rudel auszuführen, und natürlich viel Welpenkino für uns.

Aus diesem Grund gibt es den D-Wurf jetzt auch mal in bewegten Bildern...
Während die eine Dame noch trinkt, schlafen Bruder und Schwester, nur Frau Orange muss sich der Reinlichkeit von Aava hingeben.

Die Welpen sind sehr agil (auch wenn es in diesem Video einen anderen Anschein macht) und nehmen wirklich ordentlich zu. Schon jetzt ist die 'Leichteste' schwerer als jeder Welpe der vorigen Würfe (um diese Zeit)... nur um es Mal in den Vergleich zu setzen. :)

Und Aava? Die geht vollkommen in ihrer Mutterrolle auf, sie gönnt sich erst seit heute auch mal ein Stündchen Ruhe und Schlaf außerhalb der Wurfkiste. Sie frisst übrigens nur, wenn die Welpen gerade gesäugt werden...

Wir glauben, dass sich die Geburtsgewichte schon relativ schnell verdoppeln werden und sind weiterhin ganz gespannt...

Der erste Sonntag...

... im Leben der Welpen. Sie wissen nicht genau was das bedeutet, aber heute hatten die Kleinen einen Vorgeschmack. Es gab das allererste Einzelshooting, auch wenn man sich von Mama nur ungern lösen möchte, das beruht allerdings auf Gegenseitigkeit, so dass Aava genau beobachtet hat, was die Welpen machen. :)

Aava hat ausreichend Milch für die D's so dass diese kräftig an Gewicht zulegen... und das ist auch gut so.

Glücklich präsentieren wir in Geburtsreihenfolge...
...den D-Wurf vom Harlingerland 

Frau Beere

Herr Grün

 

Frau Orange


Frau Rot

Der erste Tag in Welpenhausen...

ist fast vorbei. Aava lässt sich schon zu dem einen oder anderen Gang auf den Rasen überreden, aber sobald sie 'fertig' ist, huscht sie sofort zu ihren Welpen. Diese trinken zufrieden und schmatzen wohlklingend an den Zitzen. Gemeckert wird nur, wenn Mama nicht aufhören kann sie mit der Zunge zu reinigen.... Diese lässt sich aber von dem Murren nicht davon abhalten, alles rein und sauber zu halten.

Wir heißen die D's herzlich willkommen

Noch früher als im letzten Wurf wurde Aava mit dem Fressen immer mäkeliger, bis sie es schon wenige Tage vor Geburtstermin gar nicht mehr angerührt hat. Am Mittwoch fiel die Temperatur unter die 'magische' Grenze, die die bevorstehende Geburt ankündigte, somit waren wir darauf eingestellt, dass es bald losgehen würde.
Nach einer längeren Eröffnungsphase gebar Aava pünktlich zum errechneten Wurftermin vier kleine Harlinger. Sie begann um 19:23 Uhr mit dem ersten Mädchen und schloß um 23:03 Uhr ebenfalls mit einem Mädchen ab. Die Geburtsgewichte liegen 277 gr. und 364 gr.

Danke wieder an das restliche Rudel, das sich der außergewöhnlichen Situation liebevoll angepasst hat.

Auch dieses Mal war sie total instinktsicher und macht ihrem Ruf als extrem fürsorgliche Mutter alle Ehre.

Der Appetit kehrt zurück, so dass die Milchproduktion für den Rüden und die drei Mädchen auf Hochtouren läuft.

Aava ist trächtig!


Heute Morgen litt Aava an Morgenübelkeit, ließ auch Teile des Futters stehen... und dann war ausgerechnet auch noch der Termin zum Ultraschall: 

Aava ist in freudiger Erwartung! 

Wir hoffen auf eine weiterhin schöne Trächtigkeit und Welpen um den 16.05.2024